Geschichte
Im Jahre 1981 wurde das Unternehmen durch Herr Félix Zenner und Frau Irene Hirt gegründet. Aus diesem Privatbetrieb wurde 1988 eine GmbH (Sàrl) welche im Jahre 2009 in eine Aktiengesellschaft (SA) umfirmierte, mit Herrn Zenner als Geschäftsführer. Nach der Pensionierung von Herrn Zenner übernahm Frau Hirt ab 2014 die Geschäftsführung.
Der Sitz des Unternehmens Félix Zenner SA befindet sich in der Ortschaft Mersch in Luxemburg.
Mersch ist ein Ort mit ca. 6.000 Einwohnern und wächst sehr schnell, da sowohl die Lage, ca. 15 km nördlich der Stadt Luxemburg, als auch die Infrastruktur sehr gut sind. Mersch verfügt über eine gute Verkehrsanbindung und ist sowohl über das Staßennetz, welches in nord-süd Richtung gut ausgebaut ist, als auch über eine Bahnanbindung gut erreichbar.
Mersch zeichnet sich vor allem durch eine schnell wachsende Industrie aus und hat in den letzten Jahren große Flächen als Gewerbegebiete ausgewiesen.
Das Unternehmen Félix Zenner SA startete seine Aktivitäten in dem ländlichen Raum, vor allem mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot für die landwirtschaftlichen Betriebe. Bereits nach kurzer Zeit entstand durch die in Luxemburg ansässige Industrie eine große Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Präzisionsteilen, was schnell zu einer Umschichtung des Produkt- und Dienstleistungsspektrums führte. Bedingt durch diese geänderten Anforderungen, wurde der Betrieb rasch vergrößert und beschäftigt heute um die 30 Personen direkt im Produktionsstandort Mersch. Neben diesen fest angestellten Mitarbeitern sind weitere Personen auf Basis einer freien Mitarbeit für das Unternehmen tätig, um insbesondere projektbezogene Spitzen abzufangen.
Zusätzlich findet eine enge Kooperation mit verschiedenen anderen Unternehmen statt, um diverse, das eigene Spektrum abrundende, Produktionsverfahren anbieten zu können. Damit ergibt sich ein sehr umfangreiches und komplexes Spektrum im Bereich der Metallverarbeitung, welches das Unternehmen zu einem überaus interessanten Lieferanten auch für große Konzerne macht. Seit Jahren schon beliefert das Unternehmen Kunden in ganz Europa. Die Auftragsentwicklung, der Aufbau des Maschinenparks sowie die Entwicklung der internen Organisation lassen das Unternehmen positiv in die Zukunft blicken.